Content copyright 2021
All rigths reserved
Window of fame
Zurich, Switzerland
Marianne Mettler | Tibor Foeldes and
the associated artists
Experimental ART SPACE with Shop Window
Weststrasse 136  |  8003 ZURICH | Switzerland
®
HOW TO PLAN A BANK-ROBBERY
Raumgrenze und Grenzüberschreitung
 

Hinter dem Projekt “How to plan a bank-robbery” steckt das künstlerische Spiel mit der Vermessung eines gesellschaftlichen Raumes und den folgenden Überschreitungen dessen Grenzen.
Zentraler Bestandteil ist ein Interview mit Bankräuber Friedrich Oljesak, der im Plauderton über seine Karriere erzählt.
 
Die Argumentation für einen Bankraub beginnt mit der Einengung des Handlungsspielraumes durch mangelnde materielle Perspektiven, ähnlich eines Tunnelblicks depressiv verstimmter Personen. Und endet mit der Erkenntnis, dass sich der vermeintliche Bewegungsfreiraum finanzieller Art nach dem Bankraub rasch als massive Fehleinschätzungen herausstellt.
 
Die Anleitung für einen perfekten Bankraub und die für Öffentlichkeit normalerweise geheim ablaufende Vorgänge spielen mit der Übertretung des gesellschaftlichen Normenraumes. Die dunklen subversiven Seiten einer Gesellschaft werden in den Fokus gerückt.
 
Es geht um einen – augenzwinkernden - Protest gegen herrschende Moralvorstellungen und darum, für einen bestimmten Zeitraum Vorstellungsgrenzen zu überschreiten.
VIDEO CITY NOIRE - below the surface
Opening October 3rd, 2019
KARIN MARIA PFEIFER, Wien
Video Installation